hp_pagewide_pro_477dwDrucker aus dem Hause des Druckerherstellers Hewlett Packard spielen seit vielen Jahren auf dem Markt eine große Rolle. Nun wurde die neueste Generation der HP Drucker vorgestellt, die auf einer innovativen PageWide Technologie basieren. Die neuen Modelle im Bereich Bürodrucker hören auf klangvolle Namen wie HP PageWide Drucker Enterprise oder HP Page Wide Drucker Pro. Mit ihnen werden die Modellserien Officejet Pro X und Officejet Enterprise ersetzt. Die im HP Drucker der neuen Generation verbaute Technologie PageWide ist allerdings in Deutschland bereits aus der Serie Officejet Pro X bekannt. Hewlett Packard setzt bei der neuen Modellgeneration daher auf ein erhöhtes Druckvolumen und größere Modellvielfalt.

HP Drucker – wenn der Druckkopf in Breite A4 kommt

Bei PageWide handelt es sich um eine einfache, aber interessante Innovation. Bei einem HP PageWide Drucker wird ein seitenbreiter Druckkopf fest verbaut. Vorstellen kann man sich quasi mehrere herkömmliche Druckköpfe, die nebeneinander angebracht wurden. An diesem breiten feststehenden Druckkopf wird beim HP PageWide Drucker das Papier vorbeigezogen. HP Drucker haben mit PageWide eine ganz eigene Art, die Tinte auf das Papier zu bringen. Geschwindigkeiten von bis zu 75 Druckseiten in der Minute sind mit einem HP PageWide Drucker keine Seltenheit. Mit PageWide gehören die Zeiten, in denen der Druckkopf langsam von einer Seite des Papiers zur anderen ruckelte, der Vergangenheit an.

HP PageWide Drucker – für den Hausgebrauch

In der Familie der HP Drucker tauchen nun 4 neue Serien auf. Für den privaten Hausgebrauch sind die HP Drucker der 300er Einstiegsserie interessant. Mit 45 Seiten pro Minute Druckgeschwindigkeit machen diese HP Drucker für die heimische Nutzung bereits attraktiv. Für die Attraktivität sind aber auch die PageWide Technologie, der wasserfeste Druck mit Pigmenttinte und die geringen Energiekosten Kriterien.

HP PageWide Drucker – für gewerbliche Drucklösungen

Kleine und mittlere Unternehmen, die häufiger Ausdrucke tätigen müssen, sind die 400er- und 500er-Serien mit je einem HP Drucker und einem MFP-Multifunktionsgerät gut ausgestattet. Die Druckgeschwindigkeit dieser Geräte liegt zwischen 55 und 70 Seiten pro Minute. Zudem verfügen die Modelle häufig über größere Tintentanks. Zusätzlich bietet die Enterprise-Serie zahlreiche Funktionen für den Businessbereich wie erweiterte Software-Kommunikation und größere Papierfächer. Sonderfunktionen sind bei allen HP PageWide Druckern integriert. Durch Whitelisting und HP Sure Start sind zudem BIOS Manipulationen ausgeschlossen und mit Future Smarkt wird im Unternehmen für Druckersicherheit gesorgt.

Gesamtbetriebskosten der neuen HP PageWide Drucker

Neben den relativ günstigen Anschaffungskosten halten auch die Einsparungen beim Energieverbrauch sowie die genutzten HP PageWide Tintenpatronen im Vergleich die Gesamtbetriebskosten recht niedrig. Insbesondere bei hohem Druckvolumen lässt sich schnell eine Kostenersparnis erkennen, die durch die geringeren Servicestandzeiten entsteht.

Unser Auswahl an HP PageWide Drucker finden Sie hier ->

   Schließen Sie sich 118 anderen Abonnenten an und erhalten unsere 3D-Druck Beiträge via Mail.

Jetzt weitersagen: