In der heutigen Zeit werden Hausaufgaben am Computer erledigt, sodass diese ganz einfach nach Fertigstellung ausgedruckt werden. Aber was passiert, wenn Sie keinen Drucker im Haus haben? Dann musst der Schüler den Weg zum Kopierladen auf sich nehmen und zusätzlich noch Geld dafür bezahlen. Damit Ihr Schulkind davon verschont bleibt, sollten Sie deshalb einen vernünftigen Schülerdrucker kaufen. So kann Ihr Kind problemlos & einfach zu Hause seine Dokumente & Hausaufgaben ausdrucken! Damit ersparen Sie Ihrem Kind viel Stress und es kommt am nächsten Tag ausgeschlafen zur Schule. Aber welche Anforderungen sollte ein Drucker für Schüler besitzen und was kostet ein guter Drucker? Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr über die Vorteile eines Schuldruckers und warum jedes Schulkind einen eigenen Drucker besitzen sollte.

Welche Anforderungen sollte ein Drucker für Schüler haben?

Drucker für Schüler

HP Officejet Pro 6230 ePrinter Farb-Tintenstrahldrucker

Ein einfacher Drucker mit Druck-und WLAN-Funktion reicht völlig aus, damit ihr Kind alle wichtigen Unterlagen ausdrucken kann. Da jedes Kind heutzutage ein Smartphone besitzt, wäre eine WLAN-Funktion auch ratsam. So kann der Schüler ganz einfach von seinem Handy Word-oder PDF-Dateien ausdrucken. Das bedeutet, dass das Schulkind nicht extra noch einmal den Computer anschalten muss und somit die Arbeit viel leichter fällt.

Folgende Eigenschaften sollte der Schülerdrucker besitzen:

  1. Mobil drucken: Egal ob vom Smartphone, Tablet oder Notebook, kabelloses Drucken von überall.
  2. Zuverlässigkeit: Sie erhalten 3-Jahre-Herstellergarantie von HP. So gehen Sie kein Risiko ein und haben lange Ruhe.
  3. Geringer Stromverbrauch: Der Drucker sollte sich automatisch ausschalten, wenn er nicht gebraucht wird.
  4. Schneller Druck: Der Schülerdrucker sollte bis zu 18 Seiten pro Minute schaffen.
  5. Platzwunder: Gerade auf dem Schreibtisch benötigt ein Schüler genügend Platz, um die Hausaufgaben zu erledigen. Deshalb sollte der Drucker klein gehalten und nicht viel Platz wegnehmen.
  6. Druckqualität: Natürlich sollte der Drucker auch hochwertige Farbausdrucke leisten, damit man diese Hausaufgaben oder Präsentationen bedenkenlos abgeben kann.
  7. Scanfunktion mit App: Mit der kostenlosen mobilen HP All-In-One Printer Remote App können Sie auch Ihre Dokumente einscannen und ausdrucken.

Was kostet ein Schülerdrucker?

Da ein Drucker für Schüler die Grundfunktionen besitzen und auf andere Spielereien verzichtet, bekommen Sie den Schülerdrucker sehr günstig. Sie erhalten bereits für 60 Euro einen sehr guten leistungsstarken Schuldrucker. Der HP Officejet Pro 6230 ePrinter Farb-Tintenstrahldrucker wäre zum Beispiel eine gute Wahl. Natürlich finden Sie auch Drucker, die etwas teurer sind, allerdings bietet der HP-Drucker vom Preis-Leistungs-Verhältnis die beste Performance.

Fazit zum Drucker für Schüler:

Jeder Schüler sollte einen eigenen Drucker besitzen, um schnell Hausaufgaben, Referate oder Präsentationen eigenständig auszudrucken. Damit erleichtern Sie Ihrem Kind die Arbeit und das Lernen fällt einfacher. Es musst nicht immer der teuerste Drucker sein. Der Drucker sollte nur die Anforderungen eines Schülers erfüllen, damit dieser zukünftig unbeschwert seine Dokumente ausdrucken kann.

Hier erfahren Sie mehr über den HP Officejet Pro 6230 für Schüler.

   Schließen Sie sich 645 anderen Abonnenten an und erhalten unsere Beiträge via Mail.

Jetzt weitersagen: